Villen und Paläste – Palazzo Farnese Caprarola

This post is also available in: Italiano (Italienisch) English (Englisch) Español (Spanisch)

Der Palast war eines der vielen Herrenhäuser, die die Farnesen in ihren eigenen Domänen errichteten. Anfangs musste es defensive Eigenschaften haben, wie es in den Herrenhäusern der Region Latium zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert üblich war. In der prächtigen Residenz arbeiteten die besten Maler und Architekten der Zeit.
Die „Orti Farnesiani“ (mit dem gleichen Namen wie die Familiengärten auf dem Palatin in Rom) sind an die Villa angebaut, ein prächtiges Beispiel für einen Garten aus der Spätrenaissance, der durch ein Terrassensystem hinter dem Haus auf dem Hügel gebaut wurde, von dem aus Das Gebäude wird von Vignola errichtet und durch Brücken mit der Residenz verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.